Skip to content


Tagesablauf

Die Kinder werden zwischen 8.00 und 9.00 Uhr gebracht.

In dieser Phase des Bringens findet eine Freispielphase statt.
Um 9.00 setzen sich alle Kinder und Mitarbeiter zu einem gemütlichen Frühstück an den Tisch. In dieser Zeit ist es den Erzieherinnen wichtig, das sie nicht durch “Nachzügler” gestört werden und  “gezwungen ” sind, zwischen Tisch und Tür rumzurennen.
D.h., das Alle, die zu spät sind, darum gebeten werden, dann erst um 9.30 Uhr zu kommen. Zum Frühstück bringen die Kinder ihre Brotdose mit: Inhalt der Dose sollte sein: Brot, Obst und/oder Gemüse. Am Mittwoch benötigen die Kinder keine Brotdose. Sie bereiten vom Kindergarten aus eine besonderes Frühstück vor. Bei diesem Frühstück steht im Vordergrund, das Kinder lernen: was ist ein richtiges Frühstück, kann es auch mal was ungesundes sein, und wenn ja, in welchen Mengen…und was noch wichtiger ist: Wenn auch mal was “besonderes/Ungesundes, DANN ABER BITTE FÜR ALLE!!! Die Kinder überlegen sich selber, was es am Mittwoch geben soll und kaufen mit den Erzieherinnen ein. Die Kinder dürfen sich hierfür selber Einkaufszettel malen, Ausschneiden, im Laden selbstständig einkaufen und an der Kasse bezahlen.

Von 9.30-10.00 Uhr setzen sich alle Gruppen zum Morgenkreis und singen, spielen, erzählen. Hierbei werden sie von einer Gitarre begleitet.

Nach dem Morgenkreis werden in allen Gruppen bestimmte Aktivitäten gemacht.
In der Regel gehen alle Gruppen jeden Tag raus.

Wochenübersicht:
Montags: Waldtag
Dienstag: Ausflug-und Aktionstag; Projekttag, abgestimmt auf das Monatsprojekt
Mittwoch: besonderes Frühstück, Englisch Zwergenschule, Rhythmik
Donnerstag: Büchertausch, Englisch Wichtelknirpse
Freitag: Basteltag

In der Zwergenschule sind zusätzlich feste Arbeitsphasen in den Tagesablauf mit eingebaut.
In allen Gruppen gibt es verschiedene Spielbereiche und Angebote, an denen die Kinder teilnehmen.

Mittag wird in allen Gruppen von der Zeit her unterschiedlich im jeweiligem Gruppenraum gegessen.
Die Krippenkinder gehen von 12.00-14.00 Uhr schlafen.

Ab 14.00 Uhr beginnt dann in allen Gruppen die Abholphase.

Um 15.00 Uhr gehen alle Kinder, die noch da sind in den Spätdienst, der in der Elementargruppe stattfindet. Aus jeder Gruppe geht eine Erzieherin mit in den Spätdienst, um “ihre” Kinder im Spätdienst zu begleiten.
In dieser Phase haben die Kinder die Möglichkeit, altersgemischt zu spielen.

Die Einrichtung hat von Montag bis Donnerstag bis um 17.00 Uhr und Freitags bis 16.00 Uhr geöffnet.



Kontakt

KiGa Wurzelzwerge
Niendorfer Marktplatz 18-24
22459 Hamburg

Tel:040/ 58 97 22 90
Mailkontakt